Sprache
 

6. Maintal Ultratrail / 1. Bayerische Trail-Meisterschaft 30 km 

Wettbewerbe

Ultratrail (64km) (Details) 34 Tln. angemeldet Weniger als 170 Startplätze verfügbar.

Trail T30 / 1. Bayerische Trail-Meisterschaft (29.9km) (Details) 57 Tln. angemeldet Weniger als 150 Startplätze verfügbar.

Trail T13 (13km) (Details) 3 Tln. angemeldet Verfügbar

Ausschreibung

Teilnahmebedingungen Maintal Ultratrail

 

Der Maintal Ultratrail ist eine Veranstaltung des SV 1928 Veitshöchheim e.V.

Bei der Veranstaltung werden folgende Läufe angeboten:

Ultratrail               64 km / + 1700 hm

Trail T 30              30 km / + 720 hm

Trail T 13              13 km / + 230 hm

 

Startberechtigt sind gemäß DLO Läuferinnen und Läufer, die am Veranstaltungstag

für den Ultratrail         das 20. Lebensjahr

für den Trail T30         das 18. Lebensjahr

für den Trail T13         das 16. Lebensjahr

vollendet haben. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt besondere konditionelle und koordinative Fähigkeiten voraus. Jeder Teilnehmer muss sich der Länge der Strecke und der körperlichen Herausforderungen bewusst sein und einen entsprechenden Trainingsstand vorweisen.

Mit seiner Anmeldung bestätigt der Läufer den Haftungsausschluss. Zusätzlich versichert jeder Teilnehmer, dass seine volle Sporttauglichkeit vor dem Wettkampf von einem Sportarzt untersucht und attestiert wurde.

 

1.    Ausrüstung 

Ultratrail

Die Mitnahme folgender Mindestausrüstung ist für den Ultratrail vorgeschrieben

(s. auch Teilnahmebedingungen Punkt 7: Disqualifikation):

  • Wasserbehälter mit mind. 1 Liter
  • Mobiltelefon mit eingespeicherter Notfall-Nummer, sowie der Nummer des Organisationsbüros (siehe Startunterlagen)
  • Trinkbecher
  • Notfallausrüstung (Erste-Hilfe-Set; alternativ Dreiecktuch, Verbandspäckchen, Kompresse, Wundpflaster)

Folgende Ausrüstung wird empfohlen:

  • Trailrunning-Schuhe mit Profilsohle, die für das Laufen in schwierigem Gelände geeignet sind
  • Witterungsangepasste Laufbekleidung
  • Laufrucksack

Trail T 30

Die Mitnahme folgender Mindestausrüstung ist für den Trail T30 vorgeschrieben

(s. auch Teilnahmebedingungen Punkt 7: Disqualifikation):

  • Wasserbehälter mit mind. 1 Liter
  • Mobiltelefon mit eingespeicherter Notfall-Nummer, sowie der Nummer des Organisationsbüros (siehe Startunterlagen)
  • Trinkbecher
  • Notfallausrüstung (Erste-Hilfe-Set; alternativ Dreiecktuch, Verbandspäckchen, Kompresse, Wundpflaster)

Folgende Ausrüstung wird empfohlen:

  • Trailrunning-Schuhe mit Profilsohle, die für das Laufen in schwierigem Gelände geeignet sind
  • Witterungsangepasste Laufbekleidung
  • Laufrucksack

Trail T 13

Die Mitnahme folgender Mindestausrüstung ist für den Trail T13 vorgeschrieben

(s. auch Teilnahmebedingungen Punkt 7: Disqualifikation):

  • Mobiltelefon mit eingespeicherter Notfall-Nummer, sowie der Nummer des Organisationsbüros (siehe Startunterlagen)

Folgende Ausrüstung wird empfohlen:

  • Trailrunning-Schuhe mit Profilsohle, die für das Laufen in schwierigem Gelände geeignet sind
  • Witterungsangepasste Laufbekleidung
  • Wasserbehälter mit mind. 0,5 Liter

 

2.    Startnummer / Kontollstelle

Die offizielle Startnummer muss von jedem Teilnehmer während des gesamten Rennens jederzeit gut sichtbar an der Körpervorderseite getragen werden. Die Startnummer ist persönlich und nicht übertragbar. Auf der Strecke befinden sich Kontrollstellen, an denen die Startnummer vorzuzeigen ist.

 

3.    Umweltschutz / Rücksichtnahme auf die Natur

Die Veranstaltung findet in einer herrlichen Landschaft statt und führt teilweise durch Natur- und Landschaftsschutzgebiete. Teilweise wird auf die absolute Einhaltung der Laufstrecke hingewiesen, dort darf diese nicht verlassen werden. Jeder Teilnehmer hat sich so zu verhalten, dass der Einfluss auf die Natur so gering wie möglich gehalten wird.

Abfälle (z.B. Gel-Verpackungen, Becher, Flaschen) können an den Verpflegungsständen abgegeben werden.

Ein ständiges Begleiten eines Teilnehmers (speziell per Fahrrad) ist aus naturschutzrechtlichen Gründen untersagt.

 

4.    Verkehrsregeln

Die Veranstaltung findet auf öffentlichen und nicht gesperrten Straßen, Forststraßen, Wanderwegen und schmalen Pfaden statt. Während der ganzen Veranstaltung gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Die Teilnehmer haben den Anweisungen der Polizei, der Einsatzkräfte und des Helfer-Teams Folge zu leisten.

 

5. Ausstieg aus dem Rennen 

Beim Ausstieg aus dem Rennen ist das Organisationsbüro unverzüglich telefonisch zu informieren. Ausstiegsmöglichkeiten bestehen bei jeder Verpflegungsstelle. Bei Unterlassung können zusätzliche Such- und Rettungskosten für den Läufer entstehen. Bei Abbruch besteht kein Anspruch auf Rücktransport.

Bei Verpflegungsstelle 5 ist Cut-Off-Time um 15 Uhr. Bei Überschreitung werden die Läufer aus dem Rennen genommen und es erfolgt keine Wertung.

 

5. Ausstieg aus dem Rennen 

Jeder Teilnehmer ist gesetzlich dazu verpflichtet, anderen in Not geratenen Läufern Erste Hilfe zu leisten, und über die Notfallrufnummer den Rettungsdienst zu verständigen!

 

6.    Medizinischer Notfall

Im Notfall bleibt er beim verletzten oder gefährdeten Teilnehmer, bis ein Sanitäter eingetroffen ist.

 

7.    Zur Disqualifikation führen 

7.1.  fehlende oder veränderte Startnummer

7.2.  nicht angelaufene Kontrollstellen

7.3.  fehlende oder unvollständige Pflichtausrüstung

7.4.  Wegwerfen von Abfall jeder Art (z.B. Gel-Verpackungen, Becher, Flaschen) außerhalb der Verpflegungsstellen, oder das vorsätzliche Beschädigen der Natur

7.5.  Unterlassung Erster Hilfeleistung

 

8. Haftungsausschluss

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung wird der Haftungsausschluss des Veranstalters für Personen- oder Sachschäden jeder Art anerkannt. Schadensersatzansprüche des Teilnehmers gegenüber dem Veranstalter, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Der Teilnehmer kennt und akzeptiert vollumfänglich die Teilnahmebedingungen und das gültige Reglement. Er erklärt, dass er gesund ist und einen den Anforderungen der gewählten Strecke entsprechenden Trainingszustand besitzt. Er ist damit einverstanden, aus dem Rennen genommen zu werden, wenn er Gefahr läuft, sich gesundheitlich zu schädigen.

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung.

Die in der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten können weitergegeben werden. Die im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Internet, Werbung, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungen können ohne Vergütungsanspruch veröffentlicht werden.

Der Teilnehmer bestätigt die Richtigkeit aller von ihm angegebenen Daten und versichert, seine Startnummer nicht an andere Personen weiterzugeben. Bei Nichtteilnahme erfolgt keine Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

 

9.    Hinweise lt. Datenschutzgesetz: Ihre Daten werden maschinell gespeichert.

 

10.    Richtlinien Bayerische Trail-Meisterschaft

Für die Teilnahme an der 1. Bayerischen Trail-Meisterschaft 30 km gilt zusätzlich die Ausschreibung BLV Trail-Meisterschaft

Veranstaltungsort